Unternehmensinformationen:

Diese Website (www.investous.com/eu) wird von F1Markets Limited betrieben, einer Investmentfirma aus Zypern. Sie ist von der Cyprus Securities and Exchange Commission mit CIF Lizenznummer 267/15 autorisiert und reguliert. F1Markets Limited Registrierungsnummer ist HE329568. Der Sitz von Unternehmen befindet sich in der Argyrokastrou No 8, 3rd Floor, Agia Zoni, 3026, Limassol, Zypern.

 

F1Markets Limited und IOS Investments Limited gehören zur gleichen Unternehmensgruppe und teilen die „Investous“ Marke. IOS Investments Limited ist reguliert von der International Financial Services Commission of Belize mit Lizenznummer 000349/173.

 

Risikowarnung:

CFDs sind komplexe Finanzprodukte, die aufgrund der Hebelwirkung mit einem signifikanten Risiko einhergehen, Geld schnell zu verlieren. 81,60% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn Sie mit diesem Anbieter traden. Sie sollten genau überlegen ob Sie sich erlauben können, ein so hohes Verlustrisiko einzugehen. Bevor Sie sich entscheiden zu traden, sollten Sie Ihre Investitionsziele sowie Ihr Erfahrungsniveau und Ihre Risikotoleranz gründlich überdenken. Sie sollten nicht mehr einzahlen, als Sie zu verlieren bereit sind. Stellen Sie bitte sicher, die Risiken des gewählten Produkts vollständig zu verstehen und suchen Sie unabhängigen Rat, wenn nötig. Lesen Sie bitte unsere Risikoaufklärung.

 

Regionale Einschränkungen:

F1Markets Limited bietet Dienstleistungen innerhalb der Eurozone (mit Ausnahme von Belgien) und in der Schweiz an. Das Unternehmen bietet seine Dienstleistungen nicht im Vereinigten Königreich an.

 

F1Markets Limited gibt keine Empfehlungen, Ratschläge oder Meinungen ab, die mit dem Kauf, dem Halten oder dem Verkauf eines Finanzprodukts zu tun haben. Die Performance der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse. Zukunftsprognosen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Performance.

 

F1Markets Limited ist kein Finanzberater und alle Dienstleistungen gelten nur für die Ausführungen.

CFD Trading Strategien

CFD-Trader können verschiedene Taktiken anwenden, um sich bei ihren Tradingbemühungen einen Vorteil zu verschaffen und die richtigen Assets sowie die besten Ein-und Ausstiegspunkte für einen Trade zu identifizieren, was zusammen eine solide Trading-Strategie ergibt. Trader wissen, dass CFDs normalerweise nicht dazu genutzt werden, Positionen lange zu halten, was die technische Analyse besonders relevant macht. Die fundamentale Analyse sollte jedoch nicht unbeachtet bleiben, da viele Trader in Aktien von öffentlich gehandelten Unternehmen investieren und wissen sollten, wie stark die Industrie und die Firma ist, die sie traden.

Technische Analyse und CFDs

Die technische Analyse ist ein wichtiges Werkzeug des CFD-Traders. Bei dieser Analyse nutzen Sie historische Assetpreise und Chartbewegungen, um zu prognostizieren, was in der Zukunft passieren könnte. Technische Analysten gehen davon aus, dass Preisbewegungen niemals zufällig sind und für jeden Anstieg oder Fall, egal wie groß oder klein, ein Impulsgeber identifiziert werden kann. Die statistischen Analysemethoden dieser Strategie helfen, Trends im Preischart zu erkennen, so dass die Trends leicht visuell dargestellt werden können.

Hier sind einige Beispiele der beliebtesten technischen Analysemethoden:

  • Moving Averages (gleitende Durchschnitte): Moving Averages sind sich ständig aktualisierende Durchschnitte des Assetpreises im Laufe der Zeit. Sie werden in verschiedenen Zeitrahmen gemessen, kurz-oder langfristig, und sie zeigen enge oder weite Trends an und die Geschwindigkeit ihrer Veränderung. Passen Sie auf sich kreuzende MA-Linien auf, egal in welche Richtung, um potentielle Kaufs-oder Verkaufssignale zu erkennen.
  • Relative Strength Index: Der Relative Strength Index, oder RSI, ist ein Momentum Oszillator, der sich zwischen 0 und 100 bewegt. Der aktuelle Stand des RSI für ein beliebiges Asset zeigt dessen Preismomentum an, egal für welche Richtung. Wenn der RSI über 80 liegt, bedeutet das normalerweise, dass das Asset überkauft ist, während ein RSI unter 20 für ein überverkauftes Asset spricht.
  • Fibonacci Retracements: Fibonacci Retracements sind technische Signale, die Tradern zeigen, wo starke Unterstützungs-oder Widerstandslevel auftreten können. Sie können ein akkurater Indikator dafür sein, wo ein Trend langsamer werden oder sich drehen könnte.

Fundamentale Analyse und CFDs

Die fundamentale Analyse ist eine passende Ergänzung zur technischen Analyse, da sie keine numerischen oder statistischen Trends berücksichtig, sondern sich mit der Stärke und Nachhaltigkeit eines Assets beschäftigt. Diese Analysemethode ist besonders für langfristige Investoren geeignet, die gerne in Aktien und Rohstoffe investieren. Die fundamentale Analyse konzentriert sich besonders auf Industrieberichte, Quartalszahlen und andere wichtige statistische Daten wie Umsatz, Schulden, Preis-Gewinn-Verhältnis und vieles mehr.

Tipps für CFD-Trader

  1. Nutzen Sie Hebel verantwortungsvoll

Hebel-und Margintrading können sehr verlockend sein, da sie die Gewinne deutlich erhöhen können. Sie erhöhen jedoch ebenfalls das Risiko einer Position, da eine Preisbewegung in die falsche Richtung die Verluste erhöht. Stellen Sie sicher, die Hebelwirkung nur in kontrollierten Mengen zu nutzen und nur, wenn Sie es sich leisten können.

  1. Nutzen Sie Stop-Loss und Take-Profit-Funktionen

Stop-Loss-Limits helfen Ihnen, automatisch Ihre Verluste zu begrenzen, indem Ihre Position geschlossen wird, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind, so dass sie nicht mehr weiter gegen den Investor läuft. Diese Funktionen ermöglicht es Ihnen, Ihr Risikolevel zu bestimmen und gibt Ihnen eine größere Kontrolle über Ihre offenen Positionen. Take-Profit-Funktionen funktionieren auf gleiche Weise, aber in die andere Richtung. Wenn Ihre Position in der Gewinnzone liegt, schließt eine Take-Profit-Order diese Position automatisch, so dass Sie Ihre Gewinne nicht wieder verlieren.

  1. Behalten Sie Ihre Ziele im Auge

Es ist sehr wichtig, realistische Trading-Ziele zu formulieren und die Disziplin zu haben, diese immer zu berücksichtigen. Seien Sie kein Trader, der eine Position lange hält und hofft, dass sie ihre Richtung noch ändern wird. Genauso problematisch ist ein Trader, der eine gute Position hat und diese nicht schließen möchte, weil er auf weitere Gewinne wartet. Wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben, egal ob kurz-oder langfristig, sollten Sie Ihre Gewinne realisieren und Ihre Strategie anpassen, um langfristig flexibel zu bleiben.

  1. Mischen Sie die technische und fundamentale Analyse

Ohne ein Wissen über die Stärke eines Assets und seines Markts kann die technische Analyse zu kurz greifen. Das Gleiche gilt für die fundamentale Analyse, die ohne ein Verständnis der Preise und der Chartstrends sowie ihres Einflusses ungenügend bleibt. Bauen Sie beide in Ihre Trading-Strategie ein und Sie könnten zu einem smarten Trader werden.

  1. Filtern Sie die Hintergrundgeräusche heraus

Die Märkte werden von der Anlegerstimmung bewegt und es gibt Akteure, die versuchen, die allgemeine Stimmung an den Märkten zu beeinflussen. Solche Akteure wie Nachrichtenagenturen, Finanzexperten und andere Trader verfolgen jedoch ihre eigenen Interessen. Ignorieren Sie die meisten von ihnen und konzentrieren Sie sich auf Fakten und Ihre eigene Analyse.

% abgeschlossen

Zahlungsmethoden
Um eine Einzahlung zu tätigen, müssen Sie zunächst Ihr Konto bestätigen.
Ihre Datei wurde abgelehnt. Kontaktieren Sie bitte den Kundenservice.
Ich verstehe

Auf Ihr Konto aufladen

Diese Sektion ist nur für Kunden zugänglich. Melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.